Zinsen Vergleich 2 Jahre gebunden

Sein Erspartes zur Seite legen und 24 Monate nicht anrühren das ist für viele Österreicher schon sehr schwierig. Meist ist es einfach nur das Gefühl, welches mulmig ist, wenn man sein Erspartes über 24 Monate oder länger zur Seite legt, denn meist braucht man sein Erspartes auch gar nicht, wenn man seine Sparpläne umsichtig plant und stets einen täglich fälligen Notgroschen zur Verfügung hat. Warum also sollte man sein Geld länger zur Seite legen? Höhere Zinsen ist die Antwort und dies garantiert, denn die angebotenen Zinsen sind fix. Glauben Sie daran, dass sich in den nächsten 2 Jahren die allgemeinen Zinsen nicht nach oben bewegen oder gar noch fallen, so ist es dann sinnvoll, wenn Sie Ihr Erspartes über einen Zeitraum von 24 Monaten oder vielleicht sogar länger binden. Sehen Sie sich den Vergleich von Sparzinsen über eine Bindung von 2 Jahren an und Sie sehen, dass es hier deutlich höhere Zinsen gibt als im täglich fälligen Vergleich.

Sparzinsen Vergleich für 24 Monate Bindung

Bank Zinsen % Einlage ab € link
Credit Agricole 1,100 5.000,000 zur Bank »
AutoBank AG 1,000 100,000
Big Bank 0,950 1.000,000 zur Bank »
Kommunalkredit Austria 0,950 10.000,000 zur Bank »
Porsche-Bank 0,900 5.000,000
Amsterdam Trade Bank 0,900 5.000,000
Santander Bank 0,900 2.500,000 zur Bank »
Renault Bank direkt 0,850 2.500,000 zur Bank »
Yapi Kredi 0,800 5.000,000
Denizbank AG 0,800 1.000,000 zur Bank »
Denzel Bank 0,700 5.000,000
VakifBank International AG 0,400 5.000,000
bankdirekt.at 0,400 1.000,000
Austrian Anadi Bank 0,330 2.500,000 zur Bank »
Wiener Privatbank SE 0,300 30.000,000
Raiffeisenbank Krems an der Donau 0,300
Wiener Spar- und Kreditinstitut reg GenmbH 0,250 500,000
Volksbank Oberösterreich 0,250 2.000,000
Sparda-Bank Villach/Innsbruck 0,250 100,000
Raiffeisenbank St. Pölten 0,250
Hypo Steiermark 0,250 100,000
Volksbank Wien 0,200 1.000,000
Volksbank Salzburg 0,200 20,000
Volksbank Salzburg 0,200 100,000
Volksbank Innsbruck (Volksbank Tirol) 0,200
HYPO OÖ 0,200 1.000,000
VKB-Bank 0,175 100,000
Volksbank Steiermark 0,160 1.000,000
Livebank 0,160 5.000,000
Wiener Spar- und Kreditinstitut reg GenmbH 0,150 500,000
Sparkasse Tirol 0,150 100,000
RLB OÖ 0,150 1.000,000
Oberbank 0,150 100,000
Oberbank 0,150
Hypo Vorarlberg 0,150 2.500,000
Bundesschatz 0,150 100,000
Bank Burgenland 0,150 100,000
Volksbank Kärnten 0,100 100,000

Die besten Anbieter

Mit Stand Jänner 2019 zeigt sich im Sparzinsen Vergleich über eine Bindung von 24 Monaten das folgende Bild:

Die französische Crédit Agricole bietet 1,10 % an Sparzinsen. Ebenso die estnische BigBank mit 1,10 %. Beide haben gemein, dass die Kapitalertragsteuer selbstständig durch den Sparer abgeführt werden muss. Das erfolgt über eine jährliche Einkommensteuererklärung. Wer es sich leichter machen möchte und möchte, dass die Bank die KESt automatisch abführt, sollte auf die Angebote der österreichischen Banken wie der Autobank (1,00 %), der Kommunalkredit (0,95 % ab 10.000 Euro Einlage) oder der Santander Consumer Bank mit 0,90 % Zinsen, zurückgreifen.

Einlagensicherung

In den jeweiligen Vergleichen der Sparzinsen finden Sie neben dem jeweiligen Zinssatz der Bank auch noch die Mindest-Sparsumme (also jener Betrag, welcher mindestens veranlagt werden muss) sowie die Einlagensicherung der Bank. Im Zinsvergleich finden Sie neben Angeboten aus Österreich auch Angebote von Banken, welche einer anderen EU-Einlagensicherung unterliegen. Diese ist ebenfalls mind. 100.000 Euro hoch, im Detail gestalten sich die jeweiligen Einlagensicherungen in den EU-Ländern jedoch anders.

Legende:

Österreich: 100 % Einlagensicherung bis zu 100.000 für private Einzelpersonen (Sparkassen, Raiffeisenbanken, Volksbanken, Hypobanken und andere Banken aus Österreich)
Deutschland: 100 % Einlagensicherung bis zu 100.000 Euro für private Einzelpersonen (z. B. ING-DiBa, VR-Bank)
Estland: 100 % Einlagensicherung bis zu 100.000 Euro für private Einzelpersonen (z. B. Estland)
Niederlande: 100 % Einlagensicherung bis zu 100.000 Euro für private Einzelpersonen (z. B. MoneYou, Amsterdam Trade Bank, Yapi Kredi)
Luxemburg: 100 % Einlagensicherung bis zu 100.000 Euro für private Einzelpersonen (z. B. Advanzia Bank)
Frankreich: 100 % Einlagensicherung bis zu 100.000 Euro für private Einzelpersonen (z. B. Renault Bank direkt, Crédit Agricole)
Tschechien: 100 % Einlagensicherung bis zu 100.000 Euro für private Einzelpersonen (z. B. J&T Banka)
Portugal: 100 % Einlagensicherung bis zu 100.000 Euro für private Einzelpersonen (z. B. Altantico Europa)
Polen: 100 % Einlagensicherung bis zu 100.000 Euro für private Einzelpersonen (z. B. Alior Bank)
Großbritannien: 100 % Einlagensicherung bis zu 100.000 Euro für private Einzelpersonen (z. B. FirstSave Bank)
Italien: 100 % Einlagensicherung bis zu 100.000 Euro für private Einzelpersonen (z. B. Banca Sistema)
Anleihen Bei Unternehmens- als auch Bundesanleihen gibt es keine Einlagensicherung, sondern es haftet lediglich der Ausgeber der Anleihe. Bei einer Unternehmensanleihe als NUR das Unternehmen selbst. Die im Regelfall hörheren Zinsen bedeuten auch ein hörheres Risiko!

Mehr über die Einlagensicherungen in EU auf Wikipedia.

Fragen & Tipps

Sie haben Fragen oder einen Tipp zu diesem Vergleich, dann nutzen Sie doch die Kommentarfunktion und hinterlassen uns ein paar Zeilen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.