Sparzinsen für den Monat Juli 2015 im Vergleich – was wird verglichen?

Trotz der derzeitigen Tieflage der Sparzinsen lohnt es sich dennoch, die Angebote der einzelnen Banken miteinander zu vergleichen. Das schlimmste was man überhaupt tun kann, ist sein Geld zu Hause herumliegen zu lassen, da die jährliche Inflation von ca. 2 Prozent dessen Wert allmählich schrumpfen lässt. Also sollten Sie auch in Zeiten niedriger Zinssätze stets Ihr Geld anlegen, um es vor Wertverlust zu schützen. Wir haben in einem unabhängigen Vergleich alle derzeit in Österreich erhältlichen Angebote im Bereich der Sparkonten untersucht. Diesbezüglich ziehen wir Tagesgeldkonten, Festgeldkonten in einen Vergleich und untersuchen diese im Hinblick auf ihre Zinssätze sowie auch auf ihre sonstigen Konditionen wie z.B. die Verfügbarkeit des Geldes, Mindestanlegebeträge oder auch Einlagensicherung. Im folgenden Abschnitt ziehen wir zunächst Tagesgeldkonten – also täglich fällige Sparzinsen – zu Rate und vergleichen diese miteinander.

Tagesgeldkonten in Österreich im Vergleich – wo sind täglich die besten Zinsen erhältlich?

Im Bereich der Zinsen täglich fällig erhalten Sie in Österreich derzeit das beste Angebot bei der niederländischen Moneyou Bank – hier werden derzeit 1,200 Prozent Zinsen auf das tägliche Geld gezahlt. Die Spareinlagen unterliegen hier der niederländischen Einlagensicherung – einen Mindestanlagebetrag gibt es nicht. Dicht gefolgt auf Platz 2 schafft es im Monat Juli die luxemburgische Advanzia Bank – hier werden ab mindestens 5.000 Euro Sparsumme insgesamt 1,010 Prozent Tagesgeldzinsen gezahlt. Jeweils 1,000 Prozent Zinsen bieten die vier Banken Yapi Kredi, Vakifbank, die Amsterdam Trade Bank sowie die Renault Bank direkt mit ihren Tagesgeldkonten – Vorteile bei den ersten drei Angeboten: es ist keinerlei Mindesteinlage zur Erlangung der Zinsen erforderlich. Deutlich höhere Sparzinsen bieten da schon die Festgeldanlagen der jeweiligen Banken – jedoch gibt es auch hier noch bessere Top-Angebote. Wir haben daher im nächsten Abschnitt alle derzeitigen Festgeld-Angebote für Sie miteinander verglichen.

Festgeldkonten mit 6, 12 und 60 Monaten Laufzeit im Juli 2015 miteinander verglichen

Auch hinsichtlich der Festgeldkonten liegt die derzeit die niederländische Moneyou Bank bei den Anlagedauern bis 6 Monaten vorn. Diese bietet ihren Anleger im Juli satte 1,350 Prozent Festgeldzins ab einer Mindestsparsumme von 500 Euro. Geschützt ist das Kapital auch hier durch die niederländische Einlagensicherung. Platz 2 geht mit 1,250 Prozent an die österreichische Vakifbank – hier ist keinerlei Mindestanlagesumme nötig. Bei den Anlegedauern von 12 Monaten liegt mit weitem Abstand die tschechische J&T Banka a.s. mit 1,600 Prozent Zins vorn – mindestens angelegt werden müssen hier 10.000 Euro. Ebenfalls ein gutes Angebot bietet hier die französische Credit Agricole mit sehr guten 1,450 Prozent Festgeldzins – zur Zahlung des Zinses verlangt die Bank mindestens 5.000 Euro Kapitaleinlage – geschützt ist das Angelegte durch die französische Einlagensicherung. Das High-End bietet im Bereich der Festgeldkonten derzeit die J&T Bank a.s. mit 2,250 Prozent auf das Ersparte bei mindestens 60 Monaten Anlagedauer und mindestens angelegten 10.000 Euro.

Unser Fazit zu den Sparzinsen in Österreich im Monat Juli

Sehr gute Angebote bieten in diesem Monat vor allem die Banken Moneyou und J&T Banka a.s. – erstere bietet überragende Tages- und Festgeldkonten bis 12 Monate Anlagedauer und zweite bietet derzeit die besten Langzeit-Sparkonditionen. Aber auch die Vakifbank bietet im Juli 2015 sehr gute Angebote mit teilweise besseren Nebenkonditionen.

Abonniere
Benachrichtige mich zu:

0 Comments
Alle Kommentare anzeigen
2,00 % p.a. auf Tagesgeld bis 23.2.23Sparzinsen Aktion, Advertorial
  • 2,00 % p.a. Sparzinsen auf Tagesgeld bis 23.2.23
  • Fresh-Money Aktion - gilt für neues Geld
  • für Bestands- als auch Neukunden gültig
  • danach aktueller Zinssatz von 1,20 % p.a.
  • Täglich fällig und jederzeit verfügbar
  • Online Eröffnung ohne Postweg
  • Automatischer Steuerabzug
0
Hinterlasse einen Kommentarx