Dezember 2010 Sparzinsen

By | Dezember 3, 2010

Es gibt keine großartigen Highlights bei den Sparzinsen im Dezember 2010. Es gibt nur 2 interessante Tipps zu verkünden. So hat die ING DIBA wieder ihre Neukundenaktion laufen, bei der man bei einer Einlage von mindestens 5.000,00 Euro ein Vignettengeld über 77,00 Euro erhält! Wer also noch kein Kunde bei der ING DIBA ist, der sollte dieses unbedingt annehmen, denn die 77,00 Euro Vignettengeld sind ein echt gutes Angebot!

Der 2. Tipp ist ein wenig umständlicher. Die Amsterdam Trade Bank aus den Niederlanden bietet für eine Bindung von 12 Monaten bis Mitte Dezember 2,50 % Sparzinsen an. Leider kann man dieses Angebot nur annehmen, wenn man ein deutsches Girokonto hat. Hier kommt dann das kostenlose DKB Girokonto ins Spiel. Wenn man dieses hat, dann kann man das Angebot der ATB auch annehmen. Im Moment gibt es nirgends bessere und höhere Sparzinsen als bei der ATB über 12 Monate.

Insgesamt gibt es zu sagen, dass die Sparzinsen im Dezember 2010 keine großartigen Veränderungen haben. Der Sparherbst 2010 war und ist sehr ruhig. Der Euribor als Referenzzinssatz bewegt sich seitwärts seit dem kleineren Anstieg zu Beginn des Oktobers.

Bei den täglichen Sparzinsen führt die Bank aus Luxemburg (Advanziabank). Wer die österreichische Einlagensicherung möchte, der muss hier auf die DenizBank setzen, denn diese bietet für täglich fälliges Geld 1,625 % an. Mehr gibts, wenn man sein Geld bindet. 2,5 % gibt es wie bereits angesprochen bei der ATB. Eine längere Bindung ergibt im Moment wohl keinen Sinn, denn hier besteht die Gefahr, dass die Sparzinsen in den nächsten Monaten bzw. Jahren steigen und schlussendlich die Rendite nicht mehr interessant ist.

Abonniere
Benachrichtige mich zu:
0 Comments
Alle Kommentare anzeigen