Oberbank Sparzinsen

Einführung über das Angebot der Oberbank

Die Oberbank ist eine Universalbank, die ihren Kunden alle banküblichen Dienstleistungen von Spareinlagen über Kredite bis hin zum Wertpapierhandel anbietet. Sie unterhält mehrere Filialen in Österreich, die über den Link „Filialfinder“ auf der Homepage der Bank einsehbar sind. Kunden, die auf eine persönliche Beratung Wert legen, können die Mitarbeiter während der Öffnungszeiten in einer der Filialen aufsuchen.

Die Kunden haben die Möglichkeit, ihre Konten über das Online Banking selbst zu verwalten. Die Sparprodukte können direkt über die Homepage der Oberbank abgeschlossen werden. Das renommierte Bankhaus kann auf eine lange Erfolgsgeschichte zurückblicken, die bis auf das Jahr 1650 zurückgeht. Ein besonderer Service ist das innovative Kundenportal, mit dem die Kunden sich ihre individuelle Startseite einrichten und mit vielen Funktionen ihre Sparkonten und Finanzen verwalten und diese immer im Überblick behalten.

Sparzinsen der Oberbank

Täglich fällige Sparzinsen der Oberbank

Das Kreditinstitut bietet ein Sparbuch mit täglich fälligen Sparzinsen an. Der Zinssatz ist flexibel und bewegt sich abhängig von den Marktbedingungen nach oben oder unten und ist an den Leitzins der Europäischen Zentralbank gekoppelt. Eine Mindesteinlage ist nicht vorgeschrieben. Das Sparbuch der Oberbank unterscheidet sich von einem klassischen Tagesgeldkonto in der Hinsicht, dass eine vertragliche Bindung von 12 Monaten besteht. Es besteht ein jährliches Zinsintervall, wodurch der Zinseszinseffekt wegfällt.

Die Sparer haben die Wahl zwischen einem Namens- oder Losungssparbuch. Beim Namenssparbuch kann ausschließlich der Inhaber, auf dessen Namen das Sparbuch geführt wird, über den Sparbetrag verfügen. Das Losungssparbuch ist ein anonymes Sparbuch, das nicht auf einen Namen, sondern auf ein Losungswort angelegt wird. Dieses Losungswort hat die gleiche Wirkung wie ein Passwort beim Online Banking. Nur wer dieses Losungswort kennt, kann Geldbeträge von dem Sparbuch abheben.

Anlage-Konto - Oberbank
Sparzinsen: 0,050 %
Zinsintervall: jährlich
Mindesteinlage: Euro
Höchsteinlage: Euro
KESt-Abzug
automatisch:
Ja - was ist damit gemeint?
Sparbuch ohne Bindung - Oberbank
Sparzinsen: 0,010 %
Zinsintervall: jährlich
Mindesteinlage: 1000,00 Euro
Höchsteinlage: Euro
KESt-Abzug
automatisch:
Ja - was ist damit gemeint?
Stand: 28.05.2018

Gebundene Sparzinsen der Oberbank

Alternativ können die Kunden auch ein Sparbuch ohne Vertragsbindung zu einem festen Zinssatz anlegen. Hierbei handelt es sich um einen Garantiezins, den die Bank auf das Sparbuch garantiert. Da keine vertragliche Bindung besteht, wird diese Sparbuch-Variante mit einem niedrigeren Zinssatz verzinst. Die Mindesteinlage beträgt 1.000 Euro, ein Maximalbetrag ist nicht vorgeschrieben. Alternativ bietet die Oberbank das Kapital-Sparbuch an, mit dem ein bestimmter Betrag zu einem festen Zinssatz mit einer vertraglich vereinbarten Laufzeit eingerichtet wird. Eine vorzeitige Auflösung des Sparbuches ist möglich, jedoch müssen die Sparer in diesem Fall einen Zinsverlust hinnehmen. Auf das Prämien-Sparbuch werden monatliche Geldbeträge per Dauerauftrag über einen Zeitraum von vier Jahren eingezahlt. Wie die Bezeichnung dieses Sparproduktes bereits andeutet, erhalten die Sparer neben einer festen Verzinsung eine Prämienverzinsung. Die Zinszahlung erfolgt jährlich, wodurch der Zinseszinseffekt weg fällt.

Stand: 28.05.2018

Eröffnung eines Oberbank Sparkontos

Die Eröffnung eines Sparbuches ist über das Kundenportal oder per Onlineantrag möglich. In diesem Fall ist die Identifizierung des Antragsstellers mit einem amtlichen Lichtbildausweis über das PostIdent-Verfahren notwendig. Da die Oberbank in Österreich gut vertreten ist, haben die Kunden auch die Möglichkeit, eine der Filialen aufzusuchen und persönlich ein Sparbuch zu eröffnen.

Einlagensicherung der Oberbank

Die Kunden der Oberbank profitieren von der gesetzlichen Einlagensicherung in Höhe von 100.000 Euro. Dieser gesetzliche Sicherungsmechanismus ist für alle Kreditinstitute der Mitgliedstaaten der Europäischen Union vorgeschrieben. Die entsprechenden EU-Richtlinien wurden von den jeweiligen Mitgliedsstaaten in nationales Recht umgesetzt. Als österreichische Privatbank sichert die Oberbank die Spareinlagen ihrer Kunden über die Einlagensicherung der Banken & Bankiers Gesellschaft m. b. H. ab. Im Fall einer Insolvenz verbleiben die Spareinlagen im Eigentum der Kunden und fallen nicht der Insolvenzmasse anheim.

Öffnungszeiten bzw. Kontaktzeiten der Oberbank

Der Kundenservice ist von montags bis freitags telefonisch in der Zeit von 08:00 Uhr bis 17:00 Uhr telefonisch zu erreichen. Die Öffnungszeiten der 102 Filialen in Österreich können Sie der Homepage der jeweiligen Kreditinstitute entnehmen. Alternativ besteht die Kontaktmöglichkeit per E-Mail und auf dem Postweg.

Kontaktdaten der Oberbank
Oberbank AG
Untere Donaulände 28
4020 Linz
www.oberbank.at
Telefon 0732 7802 – 0
[email protected]

Zusammenfassung über die Oberbank und das Sparzinsen Angebot

Die Oberbank bietet den Sparern keine klassischen Tagesgeld- oder Festgeldkonten an, sondern Sparbücher mit täglich fälligen und gebundenen Sparzinsen mit und ohne vertragliche Bindung. Sparer, die den finanziellen Spielraum haben, ihr Geld bis zu vier Jahre anzulegen, profitieren von attraktiven Zinssätzen und haben zudem die Möglichkeit, zusätzlich Prämienzinsen anzusparen. Mit diesem Sparangebot entgehen sie dem seit Jahren anhaltenden Niedrigzinsumfeld, denn Geld auf Girokonten wird überhaupt nicht mehr verzinst. Es handelt sich um eine sichere und nicht spekulative Geldanlage, die für alle Sparer geeignet ist, die mit ihrer Geldanlage nicht allzu sehr ins Risiko gehen wollen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.