Aktuelle Sparzinsen

By | August 14, 2018

Worin bestehen Vorteile der täglich fälligen und gebundenen Anlagen?

In höheren Zinsen als bei anderen Kontoarten. Daher stellen sie attraktive Geldanlagemöglichkeiten dar. Allerdings wird der Effekt von der Nutzung dieser Möglichkeit dann am größten sein, wenn man weiß, welcher Bank welche Konditionen anbietet. Um Interessenten von dieser Aufgabe zu befreien, haben wir bereits einen Vergleich für den Monat August dieses Jahres durchgeführt.

Vergleich der Konten mit täglich verfügbarem Geld

Die Santander-Bank bietet mit ihrem Bestflexkonto die besten Konditionen an: Jeder Neukunde bekommt in den ersten 4 Monaten ab der Kontoeröffnung 1,2 % p.a. Nach dem Ablauf dieser Frist beträgt die Zinshöhe 0,5 %. Die Zinsgutschrift bekommt der Kunde jeden Monat, wobei er für diese Dienstleistung nichts zu zahlen hat. Gratis sind auch alle anderen Operationen mit dem Konto der Santander-Bank.

Wer sein Sparkonto bei der Dadat-Bank eröffnet, profitiert in den ersten 4 Monaten von recht hohen Zinsen von 1,11 % p.a.. Allerdings darf die Höhe der Anlage 250000 Euro nicht übersteigen. Ab dem 5. Monat steigt die maximale zulässige Höhe der Anlage auf 250000 Euro, aber die Zinhöhe sinkt auf 0,15 %. In beiden Fällen braucht der Kunde weder für die Kontoeröffnung noch für die Führung des Kontos irgendwelche Gebühren zu entrichten.

Personen, die sich für das Konto der Communalkreditbank entscheiden, bekommen 0,51 % p.a., wenn die Höhe des Betrages 10000-100000 Euro beträgt. Liegt die Summe darunter, so sinkt auch die Zinshöhe auf 0,31 % p.a..

Zinshöhe der besten gebundenen Anlagen in Österreich

Die Bigbank in Österreich bietet die derzeit attraktivsten Zinsen im Punkto „gebundene Anlagen“: Wer eine Anlage mit einer Laufzeit von 12 Monaten macht, bekommt 0,95 % p.a.. Und wenn sich die Laufzeit der Anlage auf 120 Monate verlängert, steigt auch die Zinshöhe auf 1,95 %.

Die gebundene Anlage der Agricole-Bank bringt den Kunden der Bank 0,65 % pro Jahr. Dabei brauhct der Kunde für die Führung des Kontos nichts zu bezahlen. Auch Operationen mit dem Konto sind nicht gebührenpflichtig.

Die gebundenen Anlage der Anadi-Bank bringen ihren Kunden 0,61 % p.a. Dabei beträgt die minimale erforderliche Höhe der Anlage 2500 Euro. Und auch in dem Falle sind die Operationen mit dem Konto gebührenfrei.

Fazit

Die günstigsten Konditionen unter Tagesgeldkonten bietet das Bestflexkonto der Santanderbank. Der unbestrittene Leader unter den gebundenen Anlagen ist die Anlage der Bigbank. Wer diese Anlagen bevorzugt, wird definitiv gewinnen.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei