Aktuelle Sparzinsen für den Monat Juni 2016 im Vergleich

By | Juni 6, 2016

Aktuelle Sparzinsen für den Monat Juni 2016 im Vergleich: Wo erhalten Anleger in Österreich die besten Sparzinsen?

Auch in diesem Monat stellt sich für österreichische Anleger wieder die Frage, wo ihr hartverdientes Kapital am besten aufgehoben ist. Die Möglichkeiten, sein Geld gegen Inflation und co. zu schützen, sind dabei recht vielschichtig, vertraut wird jedoch nach wie vor den Klassikern unter den Geldanlagen. Hier Punkten vor allem Tagesgeld- und Festgeldanlagen, die ein vergleichsweise geringes Risiko aufweisen und in aller Regel noch durch entsprechende Einlagensicherungen des jeweiligen Staates, in welchem das etwaige Kreditinstitut sitzt, gedeckt werden. Wir haben für Sie die derzeitig besten Angebote für Sparzinsen flexibler und festgebundener Geldanlagen einmal unter die Lupe genommen und unabhängig miteinander verglichen.

Auf welchem Tagesgeldkonto sich Ihr Sparguthaben im Juni am besten vermehrt – österreichische Tagesgeldkonten im Vergleich

Im Bereich der Tagesgeldkonten haben im Juni vor allem österreichische Geschäftsbanken die Nase vorn – hier konnten sich mit satten 1,300 Prozent vor allem die österreichische Hellobank bzw. auf Platz 3 die österreichische Easybank mit immerhin 1,000 Prozent auf das tägliche Geld behaupten. Die Hellobank fordert hierfür eine Mindestanlagesumme in Höhe von 2.500 Euro und sichert das Kapital in Form der österreichischen Einlagensicherung gegen potentiellen Verlust ab – gleiches gilt auch für die Easybank, wobei hier keinerlei Mindesteinlage gefordert ist. Zwischen beide Angebote drängelt sich auf Platz 2 die niederländische Moneyou, welche mit 1,100 Prozent Zinsen das zweitbeste Angebot im Bereich der Tagesgeldkonten bietet. Auch hier wird keinerlei Mindestanlagesumme gefordert, das angelegte Kapital ist zudem durch die niederländische Einlagensicherung vor Verlust geschützt.

Sparzinsenvergleich im Bereich Festgeldkonten mit 12, 24 und 60 Monaten Laufzeit – die besten Angebote hinsichtlich festgebundener Geldanlagen

Bei den eher kurzfristigen Festgeldanlagen konnte sich im Monat Juni mit großem Abstand die portugiesische Atlantico Europa mit sensationellen 1,550 Prozent Festgeldzins für 12 Monate Anlagedauer behaupten. Um den entsprechenden Zinssatz zu erhalten, müssen hierfür mindestens 5.000 Euro fest angelegt werden – das Kapital wird hierbei durch die portugiesische Einlagensicherung in vollem Umfang abgesichert. Auf Platz 2 im Ranking: die polnische Alior Bank, die ebenfalls sehr gute 1,400 Prozent Sparzinsen bietet – diese werden allerdings erst ab 10.000 Euro Mindestanlagesumme gezahlt, eine Absicherung geschieht durch die polnische Einlagensicherung.

Bei den 24-monatigen Geldanlagen konnte hier ebenfalls die portugiesische Atlantico Europa hervorstechen – geboten werden hier allerdings 1,700 Prozent Festgeldzinsen zu den gleichen Konditionen wie bei der 12-monatigen Festgeldanlage. Den Silberrang konnte sich auch hier die polnische Alior Bank mit immerhin 1,450 Prozent Zinsen für das festgebundene Kapital sichern – auch hier gelten die gleichen Konditionen, wie bei der 12-monatigen Kapitalanlage.

Die Langzeitanlagen führen in diesem Monat vor allem die französische Crédit Agricole sowie die italienische Banca Sistema, die für Anleger in Österreich die besten Sparzinsen überhaupt, über alle Anlageprodukte hinweg bieten. Während die italienische Banca Sistema mit 1,650 Prozent schon enen sensationellen Sparzins bietet – diesen jedoch erst ab 5.000 Euro Anlagesumme gewährt und welchen sie durch die italienische Einlagensicherung absichert, bietet die französische Crédit Agricole mit unglaublichen 1,800 Prozent Festgeldzinsen mit Abstand beste Angebot überhaupt. Auch hier müssen mindestens 5.000 Euro für 60 Monate fest angelegt werden – das Kapital ist zudem durch die französische Einlagensicherung voll und ganz abgesichert.

Fazit zum Thema Sparzinsen in Österreich im Juni 2016

Die besten Sparzinsen bei den flexiblen Geldanlagen konnten auch in diesem Monat vorrangig inländische Kreditinstitute wie z.B. die Hellobank, bzw. die Easybank liefern. Bei den kurz- und mittelfristigen Festgeldanlagen siegten die portugiesische Atlantico Europa sowie die polnische Alior Bank. Die Langzeitanlagen sind hingegen fest in französischer Hand, bei der die Crédit Agricole das beste Angebot liefert.

Abonniere
Benachrichtige mich zu:
0 Comments
Alle Kommentare anzeigen